Leitbild

 

 

Ich kann nicht anders als Ehrfurcht haben vor allem, was Leben heisst

-Albert Schweitzer

Allgemeines:

– Unsere Tagesstätte soll ein Ort der Geborgenheit sein.
– Es wird darauf geachtet, dass die Alterstruktur möglichst gemischt ist.
– Unsere Tagesstätte soll Kindern aus allen sozialen Schichten offen stehen. – Die Kinder werden, je nach Alter in eine der Spielgruppen (Fördergruppen) integriert.

Mithilfe in Haus und Hof:

– Die Kinder werden je nach Alter in die Verantwortung gegenüber den Tieren d. h. Fütterung und Pflege mit einbezogen.
– Die Kinder helfen in spielerischer Art beim Kochen und bei Gartenarbeiten mit.
– An allen Arbeiten in Feld und Wald nehmen wir mit den Kindern ihrem Alter und ihren Fähigkeiten entsprechend teil.

Feste im Jahreskreis, Brauchtum:

– Das Leben in unserer Tagesstätte wird nebst dem Geschehen auf dem Hof auch ganz stark geprägt vom Rhythmus der Jahreszeiten, den alljährlich wiederkehrenden Festen und den in diesem Zusammenhang stehenden Traditionen.

Sprach – und Musikpflege:

– Geschichten, Märchen, Kinderreime und Lieder sind unsere wichtigen, alltäglichen Begleiter.

Hygiene:

– Die Kinder werden selbstverständlich zur Sauberkeit angehalten, (man wäscht die Finger, bevor man Brotteig knetet,) sie sollen aber auch lernen, dass erdige, oder teigige Hände nicht schmutzige Hände sind.

Das komplette Leitbild Kinderbetreuung auf dem Bauernhof